Mittwoch, 24. April 2013

Soft Lemon-Flower-Cookies

…gebacken mit musikalischer Unterstützung von dem US-amerikanischen Folk-Musik-Trio
Peter, Paul and Mary:

„Lemon tree very pretty and the lemon flower is sweet
but the fruit of the poor lemon is impossible to eat.”
[Der Song ist klasse, unbedingt anhören auf http://www.youtube.com/watch?v=_P15BKPJe90]

Peter, Paul and Mary wussten es also auch schon: Die Zitrone ist DIE saure Frucht schlechthin. Die Fruchtsäure belebt („Sauer macht lustig“), regt die Verdauung an und dämpft dank ihres hohen Vitamin-C-Gehaltes die sich scheinbar epidemieartig ausbreitende Frühjahrsmüdigkeit. Dagegen können wir etwas tun: Soft Lemon-Flower-Cookies! Jetzt wo der Frühling endlich in vollem Gange ist und überall die Blüten aufgehen, backen wir uns ein Paar Blüten, damit wir den Frühling nicht nur riechen, sondern auch schmecken können!

Zutaten für ca. 30 Stück:

120 g Zucker
1 EL Vanillezucker
Abrieb einer halben Bio-Zitrone
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
400 g Mehl
200 g Butter
1 Ei
3 EL Milch

Füllung:

2 Bio-Zitronen
100 g Zucker
1 Vanillestange

Zum Bestreuen:

1 EL Zucker mit dem Abrieb einer halben Zitrone vermischt
  

1. Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale und eine Prise Salz in einer großen Schüssel vermengen.
2. Mehl und Backpulver auf die Zucker-Mischung sieben. Butter in kleine Würfel schneiden und mit den Fingern alles gut verkneten bis sich Krümel bilden.
3. Sobald der Teig krümelig wird das Ei und die Milch dazu geben und alles zu einem glatten Teig verkneten, aber nicht länger als erforderlich. Den Teig in Frischhaltefolie eingewickelt ca. 45 bis 60 Minuten in den Kühlschrank legen.
4. Für die Füllung die bereits abgeriebene Zitrone und eine zweite Zitrone  in sehr dünne (!) Scheiben schneiden. 100 g Zucker mit 150 ml Wasser und dem Mark der ausgekratzten Vanillestange in einem kleinen Topf erhitzen und kräftig aufkochen. Die Zitronenscheiben bei mittlerer Hitze 10 Minuten weich kochen, abkühlen lassen und anschließend die Masse in einem hohen Gefäß pürieren (Achtung Spritzgefahr!...und sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt^^)

5. Den durchgekühlten Teig nochmals kurz durchkneten und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm dünn ausrollen und mit einem Blumenform-Ausstecher ausstechen. Die Hälfte der ausgestochenen Blümchen mit Wasser bestreichen und in die Mitte einen halben Teelöffel des Zitronenpürees geben. Eine trockene Blumenform als Deckel darauflegen und an den Rändern vorsichtig zusammendrücken.
6. Die Zitronenblumen mit dem Zitronenzucker bestreuen und bei  160 °C Umluft  12 bis 13 Minuten backen. Gut Auskühle lassen!

Tipp: Die ausgekühlten Kekse zur Aufbewahrung  in eine luftdichte Box packen, dann bleiben sie mehrere Tage super soft!

Sodele, und wenn ihr eure Lemon-Flower-Cookies dann alle vernascht habt, haben Peter, Paul und Mary auch den passenden Abschiedssong zur Cookie-Trauerbewältigung parat: http://www.youtube.com/watch?v=pYii6nxhvUk. =)

Zitronige Grüße, genießt den Frühling!
Eure Annica

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen