Sonntag, 14. April 2013

Vegane und super gesunde Hafer-Schoko-Kekse

Ich gebe es zu: Ich liebe Kekse! Schon lange suche ich nach einem Keksrezept, das nicht nur aus Butter, Zucker und Mehl  besteht. Da ich keines gefunden habe, das mich so richtig glücklich gemacht hat, habe ich einfach eines kreativen Nachmittags selbst Zutaten nach Keksgefühl zusammengemischt. Das Ergebnis ist ein super gesunder, veganer, butterloser, hüftfreundlicher Hafer-Schoko-Keks:J

Zutaten (ich habe das alles so pi mal Keks gemacht, wer es gern süßer haben möchte, kann gerne mehr Ahornsirup verwenden):

½ TL Backpulver
1 TL Natron
100 g Zartbitter-Schokotropfen
200 g Hafterflocken
130 g Roggenvollkornmehl
2 EL Ahornsirup
80 ml Sojamilch
2 Bananen
1 Prise Salz
1 TL Zimt

Den Ofen auf 160 °C vorheizen

1. Mehl in eine große Schüssel sieben. Dann Haferflocken, Backpulver, Natron, Zimt, Salz und die Schokotropfen gut untermengen.
2. Die Bananen schälen und in kleine Stücke brechen. Diese in einem hohen Gefäß mit der Sojamilch pürieren, den Ahornsirup dazugeben und alles schön vermischen.
3. Beide Mischungen gut zusammen verrühren.
4. Kleine Kugel formen, diese auf ein Backblech mit Backpapier legen und mit den Fingern vorsichtig flach drücken.
5. 10-12 Minuten backen, bis die Ränder leicht bräunlich werden. Auf einem Kuchengitter gut auskühlen lassen.


So, wer die Kekse nicht alle alleine aufessen möchte (was aber durchaus verständlich und auch möglich ist^^), kann einen Teil davon  in einer süßen Keksschachtel, die ich in meinem letzten Beitrag vorgestellt habe, verschenken!

Viel Spaß beim Backen und Basteln,
wünscht eure Annica

Kommentare:

  1. Hm, fein. Das Rezept werde ich mir merken...Ich hätte jetzt gerne so ein paar Kekse bei mir;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, habe dein Kommentar total übersehen! Ja, das Rezept ist vor allem auch sehr abwandelbar - z.B. Cranberrys oder Rosinen statt Schokolade ;)
      Liebe Grüße, Annica ;)

      Löschen