Sonntag, 30. März 2014

Basilikum-Semmelknödel

Wenn ich auf die Zutatenliste von gekauften Knödeln schaue, bin ich immer wieder fasziniert, wie viele Zusatzstoffe die Lebensmittelindustrie in einen einzigen Knödel stecken kann. Semmelknödel selber zubereiten und genau wissen, was in seinem Essen enthalten ist, klingt für mich nach einer guten Alternative. Zudem war ich überrascht, wie schnell und einfach es ist, Knödel zu kochen – überzeugt euch selbst J.


Ich hatte nicht geplant, dieses Rezept online zu stellen, aber es war so lecker, dass ich es euch nicht vorenthalten möchte. Deshalb gibt es leider auch nur dieses eine Bild, das ich vor dem Essen noch schnell mit meinem Smartphone aufgenommen habe.

Basilikum-Semmelknödel

Ergibt 4 Portionen

*         200 g Brötchen vom Vortag
*         1 Zwiebel
*         1 Knoblauchzehe
*         1 Schalotte
*         2 EL Butter
*         120 ml Milch
*         2 Eier
*         1/2 TL Backpulver
*         Salz
*         Pfeffer
*         1/2 TL Muskat
*         1 TL getrocknete Dillspitzen
*         Basilikum

1. Die Brötchen fein würfeln und in eine Schüssel geben. Zwiebel, Knoblauchzehe und Schalotte fein würfeln. In der geschmolzenen Butter in einer Pfanne hellbraun anbraten, mit der Milch ablöschen und über die Brötchenwürfel gießen. Eier verquirlen und mit Salz, Pfeffer, Muskat und Dillspitzen würzen. Basilikumblätter abzupfen und klein schneiden. Mit Eiern und Backpulver unter die Brötchenmasse kneten, bis ein glatter Teig entsteht. Je nach Geschmack nachwürzen und 10 Minuten ruhen lassen.

2. Die Masse mit feuchten Händen zu 6-8 Knödeln formen. In reichlich kochendes Salzwasser geben, kurz aufkochen, bis die Knödel auf der Wasseroberfläche schwimmen und bei milder Hitze 20 Min. gar ziehen lassen. Mit einem Sieb die Knödel vorsichtig herausheben und abtropfen lassen.

Zu den Semmelknödeln passt jede Art von Gemüse – zum Beispiel frischer Blattspinat mit Lauchzwiebeln und Paprika. Sogar mein Bruder, der ja eigentlich immer nach einer Fleischbeilage verlangt, war mit dem vegetarischen Mittagessen vollkommen zufriedenJ.

Guten Appetit!

Ich wünsche euch einen wundervollen Sonntag – das Wetter garantiert ja gute Laune ;).


Eure Annica

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen