Freitag, 15. August 2014

Schnelle Quark-Croissants



zum frühstück, brunchen oder für zwischendurch: im nu sind diese leckeren croissants gebacken!

Hefeteig
125 ml Milch
50 g Butter
250 g Roggenvollkornmehl
250 g Weizenmehl (man kann auch nur 500 g Weizenmehl nehmen)
1 Pck. Trockenbackhefe
50 g Zucker
 ½ TL Salz
1 Eiweiß
250 g Magerquark

Zum Bestreichen
1 Eigelb (Größe M)
2 EL Milch

Ober-/Unterhitze: etwa 180°C
Heißluft: etwa 160°C
Backzeit: etwa 18 – 20 Minuten


1. Milch erwärmen und die Butter darin zerlassen. Mehl mit Hefe in einer Rührschüssel sorgfältig vermischen. Zucker, Salz, 1 Eiweiß und Magerquark hinzufügen und alles mit dem Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig verkneten (ca. 5 Minuten).
Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 – 45 Minuten gehen lassen. 2 Backbleche mit Backpapier belegen und den Backofen vorheizen.

3. Teig halbieren und jede Hälfte auf einer bemehlter Arbeitsfläche zu einer runden Platte (Ø etwa 35 cm) ausrollen. Teigplatten vierteln und jedes Viertel nochmals halbieren. Jedes Teigstückchen von der langen Seite her aufrollen und auf dem Backblech nochmals 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

4. Eigelb mit Milch verquirlen und die Quark-Croissants damit bestreichen, dann backen und auf einem Kuchenrost gut auskühlen lassen.




Dazu passt Butter oder Frischkäse mit Marmelade.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
Verregnete Grüße, eure Annica


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen