Samstag, 28. Februar 2015

Ofenfrische Buchteln

Ohje…ein anderes Wort fällt mir zur momentanen Lage von BaKoBa nicht ein: Ohje! Der letzte Blogbeitrag war letztes Jahr im Dezember. Ohje!

Nunja, ich versuche mich jetzt mal etwas herauszureden: Wenn man einen guten Blogbeitrag verfassen will, benötigt man viiiel Zeit. Und da ich meine kleine perfektionistische Ader gerne auslebe, brauche ich immer doppelt so viel Zeit - und die hatte ich den letzten Monaten wegen Semesterabschlussklausuren und anderen Lebensereignissen nicht. Zu dieser Situation kommt mir gerade ein passendes Zitat von John Lennon in den Sinn:

"Life is what happens while you are busy making other plans." 

Ja, Pläne hatte ich für meinen Blog ganz viele, während ich stundenlang an meinem Schreibtisch saß und versucht habe, die Formeln der Fett- und Aminosäuren und tausend andere Dinge in meinen Kopf zu bekommen. Und jetzt fühle ich mich leer und unkreativ.

Aber dieses Gefühl hielt nicht lange an: Letzten Freitag ging das große Backen wieder los! Und jetzt habe ich so viele tolle neue Rezepte für euch, die ich am liebsten alle gleich loswerden möchte! Aber immer eins nach dem anderen, ich beginne mit einem meiner Lieblings-Hefe-Rezepte: gefüllte Buchteln!


Für ca. 20-24 Buchteln
500 g Mehl
250 ml Milch
1 Würfel frische Hefe
30 g Zucker
1 Vanilleschote (ersatzweise Vanilleextrakt)
Abrieb einer Bio-Zitrone
Salz
2 Eier
120 g Butter + etwas Butter zum Einfetten und Bestreichen
Marmelade (z.B. Pflaumenmarmelade)
Puderzucker zum Bestäuben

1. Das Mehl in eine große Schüssel sieben, in die Mitte eine Vertiefung drücken. 250 ml Milch leicht erwärmen. Hefe zerbröseln und mit 1 TL Zucker und etwas warmer Milch in die Mulde geben. Ein wenig Mehl vom Rand der Schüssel auf die Hefe-Milch-Mischung geben. Teig mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 10 Minuten ruhen lassen.

2. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark vorsichtig mit einem Teelöffel herauskratzen. Den restlichen Zucker, die restliche Milch, etwas Salz, das Vanillemark und die abgeriebene Zitronenschale zum Teig geben. Mit den Knethaken eines Handrührgeräts verrühren. Nacheinander die Eier unterkneten. 120 g weiche Butter zugeben und zu einem ebenen, elastischen Teig kneten. Den Teig 40 Minuten gehen lassen.

3. Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben, den Teig darauf nochmals gut durchkneten, zu einer Rolle formen und in 20-24 gleich große Stücke schneiden. Jedes Teigstückchen rund ausrollen, einen kleinen TL Marmelade darauf geben und den Teig über der Marmeladefüllung zusammendrücken (anhand der Bilder kannst du diesen Schritt besser nachvollziehen).


4. Zwei Muffinbleche einfetten,  Buchteln mit den zusammengedrückten Seiten nach unten in die Mulden setzen, mit etwas Butter bestreichen und nochmals 15 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, mit Puderzucker bestäuben und am besten warm servieren.

Tipp: Vanillesauce passt auch perfekt zu den ofenfrischen Buchteln.


Viel Spaß beim Nachbacken,  ich wünsche euch ein schönes Wochenende, vielleicht lässt sich die Sonne ja auch mal blicken J.


Liebe Grüße
eure Annica


P.S.: Bald wird es auf BaKoBa auch ein Paar Häkel-Anleitungen für Mützen, Schals, Accessoires, etc.  von meiner Schwester geben J!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen