Donnerstag, 27. August 2015

Hawaii-Urlaub auf der Zunge



Letzte Woche haben meine Mutter und ich einen Marmeladen-Marathon abgelegt: Wir haben drei verschiedene Marmeladen an einem Tag gekocht. Neben der altbewährten Himbeermarmelade aus 6 Kilo frisch gepflückten Himbeeren (mein Opa hat ein riesiges Himbeerfeld in seinem Garten), haben wir zwei neue, sehr exotische Sorten ausprobiert: Aprikosen-Melonen-Lavendel-Marmelade, die wirklich sehr stark nach Lavendel schmeckt und Piña-Colada-Marmelade, mein neuer Geheimtipp, wenn man Ananas und Kokosnuss mag und mal etwas Neues ausprobieren möchte.

Ich trinke nicht wirklich Alkohol, da er für mich einfach nur nach purem Ethanol schmeckt und mir im Rachen brennt, doch wenn er babbsüß in einem Cocktail verpackt ist, kann ich mich mit ihm ganz gut anfreunden. Piña-Colada ist ein cremiger Cocktail aus Rum, Kokosnusscreme und Ananassaft – extrem süß und deshalb auch einer meiner Lieblingscocktails. Und diesen gibt es jetzt auch in Marmeladeform aufs Brot – das ist wie ein  Hawaii-Urlaub auf der Zunge…morgens, am Frühstückstisch! 
Piña-Colada-Marmelade
(Rezept von essen-und-trinken.de)

1,5 kg Ananasfleisch
500 g Gelierzucker
225 g Kokosnussmus, gesüßt
125 ml weißer Rum
Saft von einer Zitrone

  1. Zur Vorbereitung 12 kleine Marmeladengläser (ca. 350 ml) aufschrauben und in heißes Wasser legen.
  2. Das Ananasfleisch in sehr kleine Würfel schneiden. Mit dem Gelierzucker, dem Kokosnussmus, dem weißen Rum und dem Zitronensaft in einem großen Topf verrühren. Bei starker Hitze unter laufendem Rühren zum Kochen bringen und mindestens 3 Minuten sprudelnd kochen. Herd ausschalten und die Masse mit einem Pürierstab sehr fein pürieren.
  3. Die heiß ausgespülten Gläser bis zum Rand füllen, fest zuschrauben und für 30 Minuten auf den Deckel stellen. Kühl und dunkel lagern.

Viel Spaß beim Nachkochen! Ich wünsche euch noch einen schönen Rest-Sommer – mit dieser fruchtigen Marmelade gelingt das auf jeden Fall!
Liebe Grüße,
Annica
P.S.: Kennt ihr auch den Piña-Colada Song (der eigentlich Escape heißt) von Rupert Holmes? Damit kann man sich einen Hawaii-Urlaub in Gedanken noch besser vorstellen.
If you like pina colada's,
And getting caught in the rain,
If your not into yoga,
If you have half a brain,
If you like making love at midnight,
In the dunes on the cape,
Then i'm the love that you've looked for,
Write to me and escape.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen