Freitag, 23. Oktober 2015

Apfel-Krümelkuchen im Hefeteig

Meine erste eigene Kreation mit allen Dingen, die ich liebe: Hefeteig, Streusel und Äpfel!

Hefeteig:
125 ml Milch
30 g Zucker
25 g frische Hefe
1 Eigelb
1 Ei
Salz
1 EL brauner Zucker
275 g Mehl
40 g Butter
Mehl zum Arbeiten
Krümelteig:
210 g Mehl
70 g Rohrohrzucker
60 g Zucker
½ TL Salz
1 TL Zimt
¼ TL Muskatnuss
120 g Butter
1 TL Vanille-Extrakt

Belag:
6 Äpfel
3 EL Zitronensaft
250 g Magerquark



Zubereitung:

  1. Für den Hefeteig die Milch leicht erwärmen, Zucker und Hefe darin auflösen. In einer Küchenmaschine Hefemilch, Eigelb, Ei, 1 Prise Salz, 1 EL brauner Zucker, Mehl und Butter zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig zugedeckt bei Zimmertemperatur 45 Minuten gehen lassen.
  2.  Die Äpfel schälen, dritteln und die Kerngehäuse entfernen. Die Drittel dicht an dicht tief ein-, aber nicht ganz durchschneiden. Sofort rundum mit dem Zitronensaft bepinseln.
  3. Für den Krümelteig einfach alle Zutaten gut vermengen bis eine Streusel-artige Konsistenz entsteht.
  4. Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmal gut durchkneten und so dick ausrollen, dass ihr eine Springfrom (26 cm) plus Rand damit gut auskleiden könnt. Jetzt wird die Hälfte des Krümelteigs auf dem Boden verteilt. Darauf legt ihr die Apfelstücke und streicht vorsichtig den Magerquark darüber. Als letztes kommt nochmals eine Krümelschicht auf den Kuchen und ab geht’s in den Ofen (180 °C Umluft – ca. 45 – 55 Minuten).



Ich freue mich auf eure Reaktionen – vielleicht habt ihr ja Ideen, wie der Kuchen noch leckerer wird?

Ich wünsche euch ein tollens herbstliches Wochenende,

eure Annica

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen