Mittwoch, 16. Dezember 2015

Amaretto-Schokoladen-Kuchen


So kurz vor Weihnachten denkt natürlich jeder an Plätzchen  und andere weihnachtlichen Leckereien. Da ich das Gebäck schon jetzt nicht mehr sehen kann, habe ich mich für einen schokoladigen Kuchen entschieden, der von brownieartiger Konsistenz ist und herrlich mild nach Amaretto schmeckt. Ein Traum, probiert es aus!



  1. Schokolade in einem Wasserbad schmelzen, mit dem Amaretto vermengen und abkühlen lassen.
  2. Butter mit 110 g Zucker in einer Schüssel hell-schaumig aufschlagen.
  3. Eier trennen und die Eigelbe nach und nach in die Butter-Zucker-Mischung  unterrühren.
  4. Die erkaltete Schokolade unterheben und alles gut vermengen.
  5. Die Amaretti-Kekse in einen festen Gefrierbeutel geben und mithilfe eines Nudelholzes zerkleinern. Mit dem gesiebten Mehl unterheben.
  6. Die Eiweiße in einer Rührschüssel steif schlagen. Den restlichen Zucker einrieseln lassen und den Eischnee weiterschlagen, bis er glänzt und sehr fest ist. In mehreren Portionen vorsichtig unter den Teig heben.
  7. Den Teig in eine gefettete Springform füllen, glatt streichen und im auf 160 °C Umluft vorgeheizten Backofen 30 – 35 Minuten backen. Herausnehmen und in der Form 10 Minuten abkühlen lassen.
  8. Den Kuchen aus der Form nehmen und lauwarm oder auch Zimmertemperatur abgekühlt servieren – vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben. Guten Appetit!



Ich wünsche euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Eure Annica

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen