Dienstag, 1. März 2016

Ein Kompliment


Heute ist der „Tag der Komplimente“ – habt ihr einem Menschen heute schon ein Kompliment gemacht? Man(n) könnte ja mal Gefühle zeigen. Und wem das „ Gefühle in Worte fassen“ nicht so gut gelingt, kann seine Komplimente ja in einen fruchtigen, frischen und sehr feinen Kirschkranz backen, denn Liebe geht ja bekanntermaßen durch den Magen. <3



Kirschkranz (aus: Backrezepte von A-Z)

500 g Kirschen aus dem Glas (frische gehen natürlich auch)

Für den Teig:
250 g weiche Butter
200 g Zucker
 1 Msp. Salz
4 Eier
500 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 TL Zimt (das ist meine Variante – Zimt gibt eine feine Note)
200 ml Milch
100 g grob gehackte dunkle Kuvertüre

Außerdem:
dunkle Kuvertüre für den Guss ODER
etwas Puderzucker

Backhitze: Umluft 175 °C
Backzeit: ca. 60 – 65 Minuten auf der mittleren Schiene


  1. Die Kirschen in einem Sieb gut abtropfen lassen. Falls ihr frische Kirschen verwendet: Kirschen waschen, trocknen lassen, von den Stielen lösen und entsteinen.
  2. Für den Teig die Butter mit dem Zucker schaumig  rühren. Eine Messerspitze Salz, dann einzeln die Eier einrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Zimt versieben, löffelweise abwechselnd mit der Milch in die Eiermasse mischen. Zuletzt die Kuvertüre und die Kirschen vorsichtig mit einem Löffel unterheben.
  3. Eine Springform mit Kranzeinsatz oder eine Kranzform von ca. 26 cm Durchmesser gut einfetten.
  4. Den Teig in die Backform geben und ca. 1 Stunde bei 175°C backen (evtl. den Kuchen mit Backpapier abdecken, sonst wird er zu dunkel).
  5. Nach 10 Minuten aus der Form nehmen und auf ein Kuchengitter stürzen.
  6. Nach dem Abkühlen mit Schokoladenkuvertüre bepinseln oder mit Puderzucker bestäuben. 



Ich wünsche euch einen wunderbaren Start in den März,
beste Grüße,

eure Annica


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen